neolexon DatenbankDas Herz von neolexon

Die neolexon Datenbank bildet das Herzstück des digitalen Therapiesystems. Sie bündelt eine Vielzahl an Informationen, die für die Sprachtherapie benötigt werden. Dank aktuell über 7.800 Nomen und Verben sowie mehr als 1.200 Sätze. Die Sätze weißen eine unterschiedliche syntaktische Komplexität auf. So wird ein sehr großer Pool an Übungsmaterial für die Therapie bereitgestellt werden, der weit über das Repertoire der herkömmlichen Papierbildkarten hinausgeht.

Der Sprachtherapeut kann die Datenbank mit wenigen Klicks nach folgenden Informationen filtern. Bei Wörtern kann nach der Wortart, Silbenanzahl, Silbenstruktur (sind Konsonantencluster im Wort enthalten?), Wortakzent, Wortfrequenz (kommt ein Wort häufig oder selten im Deutschen vor?), Phoneme und semantische Kategorien gefiltert werden. Bei Sätzen kann zwischen unterschiedlichen Satzstrukturen, z.B. Subjekt-Verb-Sätze, unterschieden werden und außerdem nach besonderen Eigenschaften der Sätze, z.B. „reflexives Verb“, gesucht werden.

Zu jedem Begriff/Satz ist ein Foto in der Datenbank hinterlegt. Außerdem steht zu jedem Wort ein Video, das den Mund des Modellsprechers zeigt, und zu jedem Satz eine Audioaufnahme des Satzes zur Verfügung. Hierbei wurde auf eine natürliche Sprechgeschwindigkeit und Betonung geachtet. Es wurden unterschiedliche Sprecher herangezogen, um die Diversität der Alltagssprache möglichst abzubilden.

Der Aufbau der Datenbank unterliegt höchsten Qualitätsstandards. Jedes der enthaltenen Fotos und alle linguistischen Eigenschaften werden manuell von einem Team aus Sprachtherapeuten ausgewählt und kontrolliert. So wird sichergestellt, dass keine fehlerhaften Informationen oder ungeeignete Fotos die Therapie oder das Eigentraining behindern.