IKK gesund plus und BKK Mahle erstatten Artikulations-App

Gerade jetzt in Zeiten der Corona-Pandemie ist es wichtig, dass Kinder mit Artikulationsstörungen regelmäßig zuhause üben können. Dabei werden sie von zwei weiteren Krankenkassen unterstützt.

Die IKK gesund plus erstattet bereits im Rahmen eines Innovationsprojektes die Kosten der Aphasie-App für Versicherte mit neurologischen Diagnosen innerhalb Sachsen-Anhalts. Nun übernimmt sie ebenfalls die Kosten für ein 6-monatiges Training mit der Artikulations-App, wenn das Kind zwischen 3 und 7 Jahren aufgrund einer Aussprachestörung logopädische Therapie erhält und der Logopäde die Nutzung der App empfiehlt. Die Erstattung wird über ein Kostenerstattungsformular beantragt, das neben weiteren Informationen zu den Teilnehmevoraussetzungen HIER heruntergeladen werden kann.

Die BKK Mahle schließt sich zahlreichen Betriebskrankenkassen an und erstattet ihren Versicherten die Kosten für ein 6-monatiges Training mit der Artikulations-App. Die Voraussetzung hierfür sind gegeben, wenn das Kind zwischen 3 und 7 Jahren alt ist, sich aufgrund einer Aussprachestörung in logopädischer Therapie befindet und der Logopäde die Nutzung der App empfiehlt. Das zur Beantragung der Kostenübernahme benötigte Kostenerstattungsformular sowie weitere Informationen zu den Teilnehmevoraussetzungen sind HIER zu finden.

About the author

Katarina Drazenovic