IKK gesund plus übernimmt Kosten für Aphasie-App

Im Rahmen des Innovationsprojektes zur medizinischen Versorgung von Patienten mit Schlaganfall, Herzinfarkt oder ähnlichen schwerwiegenden Akuterkrankungen übernimmt die IKK gesund plus für Patienten die an Aphasie leiden die Kosten für die neolexon Aphasie-App. Mit der von Sprachtherapeutinnen entwickelten App für Logopädie können künftig Patienten selbständig üben und somit ihre sprachlichen Fähigkeiten im Sprachzentrum reaktivieren. Sie wird individuell auf den Versicherten angepasst und stellt durch ihren digitalen Ansatz eine Ergänzung zur logopädischen Behandlung dar.

Für Uwe Schröder, Vorstand der IKK gesund plus, bietet genau diese Versorgungsform eine hervorragende Ergänzung zum sektorenübergreifenden Innovationsprojekt seiner Kasse. „Die Digitalisierung der Lebenswelt schreitet voran und somit auch die Möglichkeiten, diese vielfältig einzusetzen. Auch in der Gesundheitsversorgung hilft es Patienten mit vielfältigen Beschwerden, durch gezielte Therapieformen ihre Lebensqualität zu verbessern. Insbesondere bei unserem IVP-Projekt für Schlaganfallpatienten hilft uns eine so flexible und ständig verfügbare Versorgungsmöglichkeit wie die neolexon-App.“

Zur vollständigen Pressemitteilung.

 

 

About the author

Kirstin Bauer